Beirat

Dr. Rudolf Lütke Schwienhorst arbeitet seit mehr als 20 Jahren als selbständiger Unternehmensberater. 1993 hat er die Firma „Partner im Dialog GmbH“ gegründet, um konsequent an der Verbindung von Hardfacts (Strategien, Strukturen, Prozesse) und Softfacts (Kulturen, Emotionen, Beziehungen) in der Beratung arbeiten zu können. So versteht er den Namen als Programm: denn es geht ihm darum, im Dialog mit seinen Klienten aus dem Top-Management an deren Themen zu arbeiten, damit sie für sich die richtige Antwort finden.

Dabei verbindet analytische Schärfe mit konzeptionellem Mut und wohlwollender Empathie für die Organisationen und deren Menschen. Sein inhaltlicher Fokus liegt im Bereich der Strategie-, Organisations- und Führungsthemen. Denn das sind die Themen, für die die Führungskräfte im Unternehmen keinen Ansprechpartner finden, der die Kompetenz für eine Diskussion auf Augenhöhe verbindet mit der Neutralität des Externen, der keine „eigenen Aktien“ im Spiel hat und dem Wohlwollen desjenigen, dem es allein an der Entwicklung des Unternehmens und seiner Führungskräfte gelegen ist.

Dr. Lütke Schwienhorst berät Unternehmen im Management des Wandels – mit klarem Blick für die inhaltlichen Notwendigkeiten wie sie aus der Strategie abzuleiten sind und die kulturellen Besonderheiten, die die Leitplanken des Wandels abgeben.
Dr. Lütke Schwienhorst verdankt seine Kompetenzen einer jahrzehntelangen Beschäftigung mit vielen Fragen von Strategie, Organisation und Führung – in Theorie und Praxis.

Nach seinen Studien der BWL und Mathematik in Münster, München und Hamburg  hat Dr. Lütke Schwienhorst parallel zu seiner Promotion als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HSH in Hamburg gearbeitet. Anschließend hat er im Auftrag von McKinsey & Comp. zahlreiche Unternehmen in Strategie- und Organisationsfragen beraten. Praktische Managementerfahrung hat er u.a. als Manager of Research & Information Services für McKinsey Deutschland erworben, wo er einen deutschlandweiten Service-Bereich mit mehr als 40 MitarbeiterInnen geführt hat.

Schon sehr früh hat Dr. Lütke Schwienhorst den Nutzen von Netzwerken erkannt und für seine Arbeit nutzbar gemacht. So engagiert er sich im Beirat von Consocium, weil er überzeugt ist, dass auch hier die Maxime gilt: Was Du intuitiv schon gut machst, kannst Du mit etwas Systematik noch besser machen.